Sport : Ostholt ist der vielseitigste Reiter im Land

-

Bonn Frank Ostholt aus Warendorf hatte bei der deutschen Meisterschaft der Vielseitigkeitsreiter in Bonn seine Nerven am besten im Griff. Mit einem fehlerlosen Ritt auf seinem Hannoveraner Air Jordan sicherte sich der 29-Jährige zum zweiten Mal nach 2003 den nationalen Titel. In Abwesenheit von Titelverteidigerin Bettina Hoy, die in England lebt und an einem Wettkampf in Gatcombe Park teilnahm, siegte Ostholt mit 45,7 Strafpunkten knapp vor Hinrich Romeike (Nübbel) mit Marius Voigt-Logistic (47,5) und Andreas Dibowski (Döhle) mit Serve Well (49,2).

Nach der Dressur und der Geländeprüfung am Samstag war das Trio vor dem abschließenden Springen am Sonntag nur durch einen Abwurf getrennt. Dibowski, der mit drei Pferden am Start war, und Romeike kamen fehlerfrei aus dem Parcours. Ostholt konterte und blieb ebenfalls ohne Abwurf.

Pech hatte Mitfavoritin Ingrid Klimke (Münster). Die dreifache deutsche Meisterin führte zwar nach der Dressur, doch im Gelände büßte sie nach einem Vorbeiläufer ihres Pferdes Sleep Late an Hindernis zehn, einem Holzhäuschen, alle Chancen auf den vierten Titel ein. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar