Sport : Ottogasmus in Deutschland

Armin Lehmann

liest sich in die jüngere Geschichte Otto Rehhagels ein Ich beantworte nur Fachfragen.“ (Rehhagel 1995 als Trainer des FC Bayern), „Eine Stärke wäre es, Führungspersonal in Entscheidungen einzubeziehen. Überzeugen ist besser als befehlen.“ (Jürgen Klinsmann im Februar 1996), „Otto, es ist besser, wenn ich es jetzt mache“ (Franz Beckenbauer bei der Entlassung Rehhagels beim FC Bayern).

„Ich habe Moskau geschlagen, Nottingham, Lissabon, Barcelona – was, bitte, habe ich mir vorzuwerfen?“, „Die kannten mich doch, die mussten doch wissen, was sie tun, 58 Punkte!“, „Einmal verantwortlich sein für solche Spieler wie Klinsmann und Matthäus, die Nähe zu Kapazitäten wie dem Franz, dem Uli, dem Kalle, ein Traum für jeden Fußballlehrer!“, „Bestimmte Spieler müssen lernen, auf dem Platz und auch nachher menschliche Größe zu zeigen. Die Schuld liegt immer bei den Spielern und beim Vorstand. Die erzählen doch immer alles weiter, können ihren Mund nicht halten.“ ( Rehhagel 1996 im Rückblick auf den FC Bayern in „Die Zeit“).

„Ein selbst ernannter Messias“ (Schlagzeile im August 1997 in der „SZ“), „Wie immer es weitergeht, was wir geschafft haben, ist eine außergewöhnliche Geschichte.“ (Rehhagel nach dem sensationellen Titelgewinn mit Kaiserslautern 1998), „Rehhagel ist nicht mehr von dieser Welt“ (Hans-Peter Briegel im Oktober 1998), „Mindestens 20 Minuten Sprechzeit, keine Überraschungsgäste, keine fiesen Fragen.“ (Anweisungen Rehhagels ans Fernsehen, 1998).

„Es ist alles viel schlimmer, als ich es mir vorgestellt habe. Das hängt wohl mit Ottos monotonem Training zusammen.“ (Rehhagels Nachfolger in Kaiserslautern, Andy Brehme, im Oktober 2000), „Ich fühle mich noch jung genug.“ (Rehhagel im November 2000 auf die Frage nach einem Comeback), „Ich habe noch nie in meinem Leben eine Mannschaft gesehen, die einen so niedrigen Kampfgeist zeigt.“ (Rehhagel im September 2001 nach dem 1:5 in Finnland über seine Griechen).

„Beate, rück den Otto raus“, „Rehakles, Deutschland braucht dich!“, „Rehakles I. König von Europa, aber jetzt komm bitte nach Hause“, „Ooh…, Oooh…, Ottogasmus!“ („Bild“-Zeitung aus dieser Woche).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben