Sport : Pappe vom Dach durchgehauen

Ich habe die Pressekonferenz gehört, aber nicht geglaubt, dass die Grenze auf ist. Erst am 10. November sind wir dann rüber, am Grenzübergang Heinrich-Heine-Straße. Wir sind mit dem Auto bis zum Wittenbergplatz gefahren und sind von dort bis zum Europa-Center gelaufen und haben uns dort umgeschaut. Auf dem Rückweg haben wir uns verfahren und mussten uns von ein paar Wessis wieder zurückbringen lassen, sonst hätten wir gar nicht mehr nach Hause gefunden, damals. Für uns war aber klar, dass wir erst einmal wieder zurückgehen. Die Begeisterung war bei allen Leuten riesig. Die haben uns auf das Auto getrommelt, dass es fast die Pappe vom Dach durchgehauen hat bei unserem Trabi. Die Begeisterung hat sich ja nun ein bisschen gelegt.

RAINER MÜLLER (70)

Pensionierter Schlossermeister aus Berlin-Marzahn

0 Kommentare

Neuester Kommentar