Sport : Passfälschungen im Profifußball: Abgefälscht

Der Skandal um gefälschte Pässe weitet sich auf immer mehr europäische Länder aus. Beim Versuch, die Beschränkungen für Fußballer aus Nicht-EU-Ländern zu umgehen, schrecken Klubs und Spieler vor kriminellen Methoden nicht mehr zurück. Um sich EU-Pässe zu beschaffen, lassen sich Fußballer offenbar auch mit der Mafia ein. Nach Italien, Spanien und Frankreich sind nun vor allem in England die Ermittler alarmiert.

Auch die Deutschen können nicht mehr so tun, als ob nichts geschehen wäre - trotz eines liberaleren Ausländerrechts. Der Fußball-Weltverband Fifa hat seine Mitglieder aufgefordert, alle Pässe ausländischer Spieler mit doppelter Staatsbürgerschaft überprüfen zu lassen. Der Deutsche Fußball-Bund überlässt die Aufklärung bislang allerdings den Vereinen. Die wiederum verlassen sich auf ihre Spieler.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben