Sport : Patient sucht Fernbedienung

Claus Vetter

Der prominente Patient auf der HNO-Station der Park-Klinik Weißensee ist nicht ohne Ansprüche. Trotzdem erfüllt ihm das Pflegepersonal jeden Wunsch. Schließlich ist der pflegebedürftige Herr nicht ohne Charme, wenn manchmal auch etwas schwierig. So etwa am Sonnabend: Da wurde Pierre Pagé exakt um 14.55 Uhr unruhig und hektisch. Wo war bloß die Fernbedienung? Der Trainer des EHC Eisbären hatte einen wichtigen TV-Termin – die Übertragung eines Eishockeyspiels. Eine Krankenpflegerin musste im Eiltempo für das richtige Programm sorgen, damit Pagé auch ja nicht das erste Bully der Partie Iserlohn gegen Düsseldorf verpasste. Pagé war am Donnerstag mit einer fiebrigen Entzündung im Ohr und starkem Fieber war er in die Klinik gekommen. Das Fieber schwand am Samstag, heute will er das Krankenhaus verlassen. Eine Entscheidung darüber wollten die Ärzte am Sonntag aber nicht fällen. Pagé war trotzdem optimistisch „Ich habe meine Koffer schon gepackt“, sagte er. In einer ganz speziellen Angelegenheit konnte ihm in der Klinik gestern niemand weiterhelfen. Das Spiel seiner Eisbären in Frankfurt wurde nicht im Fernsehen übertragen. Pagé hielt sich telefonisch auf dem Laufenden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben