Sport : Pechstein triumphiert doppelt

Moskau - Erst blickte Claudia Pechstein skeptisch, doch als keine Konkurrentin ihre Traumzeit überbieten konnte, ließ sie der Freude mit einem Jubelschrei freien Lauf. Die 36 Jahre alte Eisschnellläuferin aus Berlin hat am Wochenende mit dem Doppel-Erfolg über 1500 und 5000 Meter in Moskau endlich wieder einmal überzeugt. Letztmals hatte die Berlinerin im März 2002 die Lang- und die Mittelstrecke gewonnen.

Am Sonntag verbesserte Pechstein mit der schnellsten Schlussrunde aller Konkurrentinnen in 1:55,96 den Bahnrekord um 0,44 Sekunden. „Das wichtigste war, dass es diesmal kein vierter Platz war“, sagte Pechstein. „Bei mir ist es eben wie mit dem Wein: Je älter, desto besser.“

Bevor der 1500-Meter-Sieg der Berlinerin perfekt war, musste Pechstein aber noch einmal noch zittern. „Christina Nesbitt war eine Runde vor Schluss noch eine Sekunde schneller“, sagte sie. „Aber meine Schlussrunde war so perfekt, die hat dann die Entscheidung gebracht.“ Die Kanadierin Nesbitt wurde in 1:56,40 Zweite vor Teamgefährtin Groves und Daniela Anschütz-Thoms. Die Erfurterin ist nun im Gesamt-Weltcup mit 200 Punkten Zweite hinter Groves (270), Claudia Pechstein rückte auf Platz vier. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben