• Peinlicher Fehler von Rafael Benitez: Real Madrid blamiert sich gegen Drittligisten

Peinlicher Fehler von Rafael Benitez : Real Madrid blamiert sich gegen Drittligisten

Trainer Rafael Benitez ist bei Real Madrid umstritten. Nach seinem Fauxpas im Pokalspiel könnte er seinen Job beim spanischen Rekordmeister los sein.

Wohl zu spät: Dmitri Tscheryschew wird ausgewechselt.
Wohl zu spät: Dmitri Tscheryschew wird ausgewechselt.Foto: imago/Marca

Rafael Benitez hat es derzeit nicht leicht. Der Trainer steht bei Real Madrid unter großem Druck. Er muss liefern. Nun aber beging er in einem nationalen Pokalspiel einen riesigen Fehler. Beim 3:1-Sieg im Viertrunden-Hinspiel beim Drittligisten FC Cadiz am Mittwochabend stellte Trainer Rafael Benitez den nicht spielberechtigten Dmitri Tscheryschew auf. Dabei hatte Spaniens Verband RFEF die Sperre des Stürmers offiziell verkündet. Der Russe erzielte in der zweiten Minute das Führungstor für Real. Schnell machte der Fehler des spanischen Trainers vor allem in den sozialen Medien die Runde. Die Cadiz-Fans skandierten höhnisch: "Benitez, schau' mal auf Twitter!"

Könnte das Ende von Benitez bei Real sein

Benitez reagierte und wechselte den Spieler kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit aus. Vermutlich wird das kaum einen Unterschied machen in der Bewertung des Vergehens. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird Real Madrid vom Pokal ausgeschlossen. Das könnte dann auch das Ende von Benitez bei Real Madrid sein.

Der steht spätestens seit der 0:4-Niederlage gegen den FC Barcelona vor wenigen Wochen in der Kritik. „Das Urteil über Benítez ist gefällt“, schrieb das Sportblatt „Marca“ nach der Pleite. „Die Frage ist nur, ob der Trainer jetzt bald oder erst zum Ende der Saison entlassen wird.“ Als möglicher Nachfolger ist der frühere Weltklassespieler Zinédine Zidane im Gespräch, der derzeit das B-Team von Real trainiert.  (Tsp)

2 Kommentare

Neuester Kommentar