Sport : Peking: Petkovic siegt – Kohlschreiber enttäuscht

Peking - Tennisspielerin Andrea Petkovic bleibt im Kampf um eine Masters-Teilnahme aussichtsreich im Rennen. Die deutsche Nummer eins gewann am Mittwoch beim Turnier in Peking im Achtelfinale gegen ihre direkte Konkurrentin Marion Bartoli aus Frankreich mit 4:6, 6:4, 7:5. Damit darf Petkovic weiter auf die Qualifikation für das Saisonfinale der besten Acht in Istanbul hoffen. In einer hochklassigen Partie verwandelte die Darmstädterin nach 2:46 Stunden ihren siebten Matchball. In der Runde der letzten Acht trifft die 24-Jährige auf Anastasia Pawljutschenkowa aus Russland oder auf die an Nummer zwei gesetzte Weißrussin Wiktoria Asarenka. Wimbledon-Halbfinalistin Sabine Lisicki aus Berlin, die die Nacht von Sonntag auf Montag wegen Übelkeit im Krankenhaus verbracht und deshalb ihr Doppel mit US-Open-Siegerin Samantha Stosur abgesagt hatte, musste auch auf ihr Zweitrunden-Match im Einzel gegen die Estin Kaia Kanepi verzichten. Die dritte deutsche Starterin, Julia Görges (Bad Oldesloe), hatte ihr Auftaktmatch gegen die Russin Maria Kirilenko verloren.

Bei den Männern verpasste Philipp Kohlschreiber bei den China Open das Viertelfinale. Der Augsburger verlor seine Achtelfinal-Partie gegen den Tschechen Tomas Berdych deutlich mit 2:6, 0:6. Nach nur 63 Minuten war das ungleiche Duell vorbei. Kohlschreiber hatte sich über die Qualifikation ins Hauptfeld gekämpft. Damit sind alle deutschen Männer in Peking ausgeschieden.dpa/sid

0 Kommentare

Neuester Kommentar