Per Mertesacker : "Ich bin voll im Plan"

Bundesliga-Profi Per Mertesacker hofft nach seiner Fersenverletzung, nächste Woche wieder ins Training einzusteigen. Der Wechsel-Poker um den Nationalspieler geht derweil in die heiße Phase.

Nürnberg - Obwohl Fußball-Nationalspieler Per Mertesacker keinen Hehl daraus macht, dass er von Hannover 96 zu Werder Bremen wechseln will, geht es ihm zurzeit nur um seine Genesung. «Mich interessiert im Moment nur meine Gesundheit», sagte Mertesacker dem Fachmagazin «Kicker», «ich konzentriere mich auf meine Reha.» Mertesacker hatte sich kurz vor Ende der Weltmeisterschaft eine Verletzung am Fersensporn zugezogen, musste deshalb im Spiel um Platz drei gegen Portugal (3:1) aussetzen und sich operieren lassen. Mit den Fortschritten beim Reha-Training in Donaustauf ist der 21-Jährige zufrieden. «Vor allem an den letzten beiden Tagen hat es eine wesentliche Verbesserung gegeben. Ich bin voll im Plan», berichtete Mertesacker.

Der 29-malige Nationalspieler rechnet damit, dass er das Reha-Zentrum in Donaustauf schon bald wieder verlassen kann. «In der nächsten Woche, so hoffe ich, werde ich wieder in meine Heimat zurückkehren und planmäßig mit dem Training beginnen können», kalkuliert Mertesacker. Auf den Zeitpunkt eines Comebacks auf dem Platz will sich der Innenverteidiger noch nicht festlegen lassen, hofft aber, dass er im September wieder auflaufen kann.

Der Wechsel Mertesackers zu Bremen bleibt unterdessen weiter offen. Nachdem die Verhandlungen zwischen den Klubs ohne Ergebnis blieben, kündige Sportdirektor Klaus Allofs noch für diese Woche weitere Gespräche an. Allofs deutete aber an, dass der zeitliche Spielraum gut eine Woche vor dem ersten Bundesliga-Spieltag begrenzt ist. Die Chancen, den Transfer des 21-Jährigen noch zu realisieren, bezifferte Allofs auf 50:50. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben