Pferdesport : Favorit Sirius siegt in Hoppegarten

Der favorisierte Hengst Sirius unter dem belgischen Jockey Stephen Hellyn hat am Sonntag auf der Galopprennbahn Hoppegarten den 124. Großen Preis von Berlin gewonnen.

In dem mit 175 000 Euro höchst dotierten Rennen der Saison setzte sich der Dreijährige vor 10 200 Zuschauern über 2400 Meter vor Außenseiterin Berlin Berlin (Frederik Tylicki) und dem Derbysieger von 2013, Lucky Speed (Adrie de Vries), durch.

Sirius' Eigentümer, der Spediteur Wim van de Poel aus Belgien, durfte sich über die Siegprämie von 100 000 Euro freuen. Trainiert wird der Gewinner von Andreas Löwe in Köln. Der Große Preis war als eines von sieben Gruppe-I-Rennen in Deutschland der Saison-Höhepunkt auf der Rennbahn am östlichen Stadtrand der Hauptstadt. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben