Sport : Pfosten getroffen

Bielefeld – Kaiserslautern 0:0

-

Bielefeld Anders als bei der 1:5-Heimniederlage gegen Werder Bremen vor einer Woche präsentierte sich der 1. FC Kaiserslautern beim 0:0 in Bielefeld vor allem in der Defensive deutlich verbessert. „Ich bin zufrieden, wie wir hier aufgetreten sind“, sagte Trainer Michael Henke. In einer schwachen Partie erspielten sich die Arminen Vorteile, konnten die Torchancen jedoch nicht nutzen. Thomas von Heesen, Trainer der Bielefelder, sagte „Wir hatten drei, vier Aktionen, in denen ein Tor fallen muss. Dann gehen alle zufrieden nach Hause.“ Damit wartet Bielefeld weiter auf den ersten Heimsieg über den FCK seit 1983. Die größte Chance zur Führung hatte Isaac Boakye mit einem Pfostenschuss. Weitere gute Möglichkeiten vergaben Zuma und der eingewechselte Dalovic.dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben