Sport : Piplica wird in Essen zum Cottbuser Helden

-

Essen Zweitligist Energie Cottbus hat erst im Elfmeterschießen bei Regionalligist Rot-Weiss Essen die zweite Runde des DFB-Pokals erreicht. 6:7 (2:2, 2:2, 1:0) endete das Spiel vor 10 500 Zuschauern. Nach Toren von Bemben und Boskovic für Essen sowie von Kioyo und Radu für Energie sah der Cottbuser Rost in der 74. Minute die Rote Karte wegen groben Foulspiels. Bis zum Ende der Verlängerung blieb es beim 2:2. Dann kam der große Auftritt des Cottbuser Torwarts Piplica. Der 36-Jährige hielt den Schuss von Larsen und verwandelte selbst den entscheidenden Ball. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben