Podolskis Formschwäche : Overath attackiert Magath

Der Präsident des 1. FC Köln, Wolfgang Overath, hat Bayern Münchens Trainer Felix Magath für die Formschwäche von Lukas Podolski verantwortlich gemacht.

Hamburg - "Das mit der Roten Karte wäre Lukas nie passiert, wenn er bei Bayern regelmäßig spielen würde", sagte Overath dem Magazin "Sport-Bild". Podolski hatte am Samstag im Länderspiel gegen Georgien (2:0) nach einer Tätlichkeit die erste Rote Karte seiner Karriere gesehen. Vor seinem Wechsel zum FC Bayern München zu Beginn der laufenden Saison spielte er beim 1. FC Köln.

Bundestrainer Joachim Löw sieht allerdings keinen Zusammenhang zwischen dem Platzverweis im Testländerspiel und Podolskis Situation beim FC Bayern. "Ich glaube nicht, dass die Rote Karte eine Frust-Reaktion wegen seiner Situation bei Bayern ist", betonte Löw, "dann hätte er unter der Woche schlecht gelaunt sein und ohne die nötige Begeisterung am Training teilnehmen müssen." Bei den Bayern stand der Nationalstürmer bislang allerdings erst in einem der ersten sechs Bundesligaspiele in der Startformation.

Unterdessen wies Magath alle Vorwürfe wegen seines Umgangs mit Podolski zurück. "Es kann doch nicht sein, dass, wenn ein Spieler gut spielt, es der Nationaltrainer und seine Helfer waren", regte sich der Meistercoach auf, "und wenn er schlecht spielt, ist plötzlich wieder der Vereinstrainer schuld. Da spiele ich nicht mit, so geht das nicht." (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben