Sport : Pokal: Alba setzt heute auf Femerling

Im Pokal setzt Alba heute wieder auf den Center

Berlin - Den packenden Sieg in der Europaliga gegen Badalona erlebte Patrick Femerling vor einer Woche nur von der Bank. Er fühlte sich fit, doch Trainer Luka Pavicevic ließ den Center nicht aufs Feld. Der 33-Jährige musste drei weitere Tage ausharren, ehe er beim 72:42 in Nördlingen zu seinem zweiten Bundesligaeinsatz der Saison kam, dem ersten seit fast zwei Monaten. Drei Freiwurf-Punkte und zwei Rebounds in 19 Minuten Spielzeit wies die Statistik für ihn aus. „Natürlich erwarte ich mehr von mir“, sagt Femerling.

Heute im Pokal-Achtelfinale gegen die EnBW Ludwigsburg (20 Uhr, Arena am Ostbahnhof) kann Femerling erneut versuchen, den Rhythmus zu finden. Die Aufgabe wird wesentlich kniffliger als in Nördlingen: In Ludwigsburg steckte Alba vor fünf Wochen beim 58:65 die bislang einzige Saisonniederlage der Bundesliga ein.

„Es war eine sehr mühsame Zeit“, sagt Femerling über das harte Kraft-, Fitness- und Lauftraining der letzten Wochen. Durch Olympia in Peking verpasste er die Saisonvorbereitung, fiel anschließend erst mit einer Harnwegsinfektion, dann mit Knieproblemen aus. Trainer Luka Pavicevic verordnete ihm eine lange Aufbauphase. Jetzt kann die Saison auch für Patrick Femerling beginnen. ru

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben