Pokal : Barcelona erreicht Viertelfinale

Der FC Barcelona hat mit zwei Toren von Superstar Lionel Messi locker das Viertelfinale im spanischen Fußball-Pokal erreicht, muss aber womöglich für einige Zeit auf Neymar verzichten.

Der Brasilianer zog sich beim 2:0 (1:0)-Erfolg im Achtelfinal-Rückspiel beim FC Getafe am Donnerstagabend eine Verletzung am rechten Sprunggelenk zu.

Der Argentinier Messi erzielte in der 44. Minute die Führung für Barcelona und sorgte mit einem Traum-Sololauf (63.) vor seinem zweiten Treffer auch für den Höhepunkt der Partie. Das Hinspiel hatten die Katalanen bereits mit 4:0 gewonnen, sie treffen nun in der Runde der besten Acht auf den UD Levante. Das Hinspiel findet am kommenden Mittwoch in Valencia statt, das Rückspiel folgt am 29. Januar.

Neymar knickte in der 21. Minute beim Versuch einer Hereingabe von der linken Seite weg. Er ging gestützt von Betreuern in die Stadion-Katakomben und konnte dabei nicht mit dem rechten Bein auftreten. Erste Untersuchungen des Hoffnungsträgers von WM-Gastgeber Brasilien ergaben eine Verstauchung und eine mögliche Ausfallzeit von drei Wochen, nach Clubangaben sollen weitere Tests am Freitag folgen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben