Sport : Pokal: Hertha und Union müssen reisen

Berlin - Für die Berliner Fußballvereine ist es nichts Neues: Pokalspiele sind für Hertha BSC und den 1. FC Union in der Regel mit Reisen verbunden. So wird es auch in der zweiten Hauptrunde des DFB-Pokals sein, die gestern Abend ausgelost wurde. Der Zweitligist Union spielt Ende September beim Drittligisten VfL Osnabrück, der in der ersten Runde mit Erzgebirge Aue einen klassenhöheren Vertreter aus dem Wettbewerb geworfen hat. Hertha BSC, aktueller Tabellenführer der Bundesliga, trifft auf den 1. FC Kaiserslautern. „Kaiserslautern ist eine Spitzenmannschaft der Zweiten Liga, spielt zu Hause vor seinem sehr engagierten Publikum – das wird eine richtige Bewährungsprobe“, sagte Manager Michael Preetz. Beide Teams sind zuletzt in der Saison 2011/12 im Pokal aufeinandergetroffen. Damals setzten sich die Berliner mit 3:1 durch, allerdings vor eigenem Publikum. Das letzte Aufeinandertreffen im Fritz-Walter-Stadion endete vor einem Jahr in der Zweiten Liga 1:1. „Das ist kein leichtes Los“, sagte Herthas Trainer Jos Luhukay. „Kaiserslautern hat ein starkes Team zusammen.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar