Polen : Mafia-Protest: Parlamentarier erscheint mit Schweinekopf

Aus Protest gegen die korrupten Machenschaften im Polnischen Fußballverband ist ein Abgeordneter der Regierungspartei mit einem blutigen Schweinekopf im Fernsehen aufgetreten.

WarschauEin Abgeordneter der regierenden Bürgerplattform hat am Mittwochabend bei einer Diskussionsrunde über die Situation im Polnischen Fußball-Verband (PZPN) für einen Eklat gesorgt. Der Parlamentarier Janusz Palikot erschien mit einem blutbeschmierten Schweinekopf auf einem Teller im Fernsehstudio und erklärte, dieser sei für die "PZPN-Mafia" bestimmt. Er verlangte die Verhaftung des Verbandspräsidenten Michal Listkiewicz. "Er sollte sitzen", so Palikot.

Der 43-jährige Unternehmer aus dem Südosten Polens gilt als "Enfant terrible" der polnischen Politik. Er machte unter anderem schon durch Verbalattacken gegen Staatspräsident Lech Kaczynski von sich reden. Seine Partei hatte Palikot bereits mehrmals mit dem Ausschluss gedroht, er gelobte jedoch jedes Mal Besserung.

Der polnische Fußball wird seit Jahren von Korruptionsskandalen erschüttert. Ein Versuch der Regierung, die amtierende Führung des nationalen Verbandes zu entmachten, war vorerst gescheitert. Die Fifa hat Polen deshalb bereits die Aberkennung der EM 2012 angedroht. (jvo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben