Sport : PORTUGAL – BRASILIEN

Gruppe G, Moses-Mabhida-Stadion, Durban, 16.00 Uhr, live bei ARD und Sky

Wieder am Ball? Hugo Almeida könnte aus dem portugiesischen Team herausrotieren. Foto: dpa
Wieder am Ball? Hugo Almeida könnte aus dem portugiesischen Team herausrotieren. Foto: dpaFoto: dpa

Es geht um den Gruppensieg – und damit auch darum, in der nächsten Runde den Spaniern aus dem Weg zu gehen, so diese denn ihre Gruppe noch gewinnen. Der Vorspann erscheint verheißungsvoll: 7:0 haben die Portugiesen gegen Nordkorea gesiegt. Wobei auch in diesem Spiel die Null hinten genauso wichtig wie die sieben vorne war. Seit 14 Spielen hat Portugal nun kein Gegentor kassiert, seit 18 nicht mehr verloren. Und neben dem Gruppensieg geht es in diesem Duell der Portugiesen mit ihrer einstigen Kolonie auch stets um viel Prestige, die Animositäten haben auch einen sportgeschichtlichen Hintergrund. Eine ihrer bittersten WM-Pleiten haben die Brasilianer gegen Portugal erlebt: 1966 in England flog der Titelverteidiger durch eine 1:3-Niederlage im letzten Gruppenspiel gegen das Team von Eusebio aus dem Turnier. Dafür nahmen die Brasilianer 2008 in einem Testspiel Portugal mit 6:2 auseinander. „Die Blamage von damals ist unvergessen“, sagte der portugiesische Mittelfeldspieler Tiago, der wie schon gegen Nordkorea – wo er zwei Tore schoss – den verletzten Deco ersetzen wird. Nach jenem 6:2 vor zwei Jahren starteten die Brasilianer ebenfalls eine Serie: Der Rekordweltmeister verlor nur eines der folgenden 22 Spiele. „Wir müssen niemandem etwas beweisen“, sagte Brasiliens Verteidiger Maicon. „Wir haben schon gezeigt, dass wir eine starke Truppe sind.“ In diesem Spiel sicher gerne noch einmal.

Schiedsrichter: Benito Archundia (Mexiko)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben