Premier League : Arschawins Abschied von Arsenal

Der russische Fußball-Nationalstürmer Andrej Arschawin steht beim FC Arsenal vor seinem Abschied zum Saisonende. Das kündigte Teammanager Arséne Wenger nun in London an.

„Ich denke nicht, dass er hierbleiben wird, denn er spielt zu wenig“, sagte Arsène Wenger am Freitag in London. „Am Ende der Saison läuft sein Vertrag aus, dann wird er entscheiden, was er machen will“, sagte der Franzose. Arschawin, 2009 für Arsenals damalige Rekordablöse von 15 Millionen Pfund (17,5 Mio. Euro) von Zenit St. Petersburg nach London gewechselt, spielte in dieser Saison kaum mehr eine Rolle. In der Premier League und der Champions League kam der 31-Jährige insgesamt auf neun Einsätze als Einwechselspieler. Im Ligapokal stand er zweimal in der Startelf.

Wenger nahm den Flügelstürmer gegen die Kritik an dessen angeblich fehlender Einstellung in Schutz: „Er hat 100 Prozent Engagement in absolut jedem Training gezeigt, er war ein Vorbild für jeden.“ Die Zeit des EM-Stars von 2008 hatte bei den Gunners vielversprechend begonnen - mit seinen vier Toren beim 4:4 gegen den FC Liverpool im April 2009 als Höhepunkt. Bereits in der vergangenen Rückrunde war er an St. Petersburg ausgeliehen. In dieser Spielzeit erzielte Arschawin einen Treffer - beim 6:1 im Ligapokal gegen Coventry City. Englische Medien hatten spekuliert, er werde seine Karriere beenden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben