Premier League : Ballack gibt Comeback bei Chelsea-Sieg

Michael Ballack feierte beim 3:0-Sieg des FC Chelsea bei West Bromwich Albion sein Comeback. Die Londoner verteidigen die Tabellenspitze vor dem FC Liverpool, der auswärts ebenfalls erfolgreich war.

LondonMichael Ballack hat vier Wochen nach seinen Fußoperationen sein Comeback gefeiert und bei seinem 50. Premiere-League-Einsatz mit dem FC Chelsea die Tabellenspitze verteidigt. Der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft wurde am Samstag beim 3:0 (3:0) auswärts gegen West Bromwich Albion in der 68. Minute von Coach Felipe Scolari eingewechselt. Durch den Sieg behauptete Chelsea die Führung vor dem punktgleichen FC Liverpool (32), der zum Auftakt des 13. Spieltags mit 2:0 (1:0) bei den Bolton Wanderers gewonnen hatte.

Ballack nicht für Länderspiel nominiert

Ballack hatte sich am 17. Oktober einer Operation an beiden Füßen unterziehen müssen. Dabei waren ihm gutartige Neurome entfernt worden. Zwei Tage zuvor hatte Ballack im WM-Qualifikationsspiel gegen Wales seine bis dato letzte Partie bestritten. Für den Länderspiel-Klassiker an diesem Mittwoch in Berlin zwischen Deutschland und England hat Bundestrainer Joachim Löw Ballack indes nicht nominiert. Er sei noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte, hatte Löw bei der Nominierung gesagt.

Die Treffer beim Chelsea-Sieg gingen auf das Konto von Jose Bosingwa (34. Minute) und Nicolas Anelka: Der Franzose war noch vor der Pause mit einem Doppelschlag erfolgreich (38./45.). In der früh entschiedenen Partie ermöglichte Scolari dann Ballack das kleine Jubiläum in der englischen Liga. Er kam für Salomon Kalou.

Ronaldo trifft doppelt

Beim Liverpooler Erfolg trafen der Niederländer Dirk Kuyt (28. Minute) und Kapitän Steven Gerrard (73.). Anschluss in der Tabelle hielt Manchester United (24). Der Titelverteidiger erzielte im heimischen Old Trafford Stadion ein 5:0 (2:0) gegen Stoke City und hat noch eine Begegnung weniger ausgetragen als das Top-Duo. Der Portugiese Cristiano Ronaldo (2) sowie Michael Carrick, der Ex-Leverkusener Dimitar Berbatow und der erst 17-jährige Nachwuchscrack Danny Welbeck (je 1) sorgten für die Tore.

Dahinter büßte der FC Arsenal (23) durch eine überraschende 0:2- Heimniederlage wertvollen Boden ein. Gael Clichy (70.) und Gabriel Agbonlahor (80.) erzielten die Tore für Aston Villa (23), das dadurch den Anschluss an die Spitzengruppe herstellte. Seine erste Niederlage unter dem neuen Coach Harry Redknapp bezog Tottenham Hotspur mit dem 1:2 (0:1) beim FC Fulham. Die Spurs (12) rutschten dadurch wieder in Richtung Tabellenende ab. (mbo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben