Premier League : ManU nach Sieg gegen Chelsea vor der Meisterschaft

Alex Fergusons nächstes Meisterstück ist zum Greifen nahe: Nach dem 2:1-Sieg über Verfolger FC Chelsea ist Manchester United die 19. englische Fußball-Meisterschaft nur noch theoretisch zu nehmen.

Rio Ferdinand von Manchester United freut sich nach dem Sieg über Chelsea.
Rio Ferdinand von Manchester United freut sich nach dem Sieg über Chelsea.Foto: dpa

Die „Red Devils“ distanzierten den Londoner Premier-League-Club am Sonntag auf sechs Punkte - und können schon am kommenden Wochenende am vorletzten Spieltag als dann alleiniger Rekordmeister in England Geschichte schreiben. Bisher haben ManU und der FC Liverpool jeweils 18-mal den Titel geholt.

Die Hausherren erwischten im „Old Trafford“ den perfekten Start. Javier Hernández nutzte nach nur 35 Sekunden einen Fehler von David Luiz zur Führung, in der 23. Minute ließ United-Kapitän Nemanja Vidic gegen die auf ganzer Linie enttäuschenden „Blues“ per Kopf sogar das 2:0 folgen. In der zweiten Hälfte kam Chelsea durch Frank Lampard (68.) nur noch zum Anschlusstreffer. United brachte den Vorsprung routiniert über die Runden. Die Mannschaft von Trainer Alex Ferguson kann am Samstag endgültig klarmachen: Im Auswärtsspiel bei den Blackburn Rovers reicht dazu bereits ein Unentschieden. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben