Premier League : Middlesbrough gibt Huth einen Korb

Nationalverteidiger Robert Huth wird wegen einer Verletzung am Sprunggelenk nun doch nicht zum FC Middlesbrough wechseln. Huth muss nun darauf hoffen, wieder zu Chelsea zurückkehren zu können.

Middlesbrough - Robert Huth wird zur neuen Saison nicht zum englischen Fußball-Erstligisten FC Middlesbrough wechseln. Wie Teammanager Gareth Southgate am Donnerstag auf der Website des Vereins mitteilte, muss der deutsche Nationalverteidiger nun zusehen, bei Ligakonkurrent FC Chelsea bleiben zu können. Ausschlaggebend für den geplatzten Transfer war die medizinische Untersuchung, die Huth wegen einer Verletzung am Sprunggelenk nicht bestand. Diese Blessur plagte den 21-Jährigen bereits bei der Weltmeisterschaft und kostete ihn den Einsatz im Spiel um Platz drei gegen Portugal (3:1).

Southgate bedauerte die Absage an Huth: «Es ist für alle eine Schande, dass Robert Huth zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu uns wechseln wird. Nun müssen wir einen Ersatz suchen.» Zuvor hatte sich Huth mit Middlesbrough bereits mündlich auf einen Fünf-Jahres-Vertrag geeinigt und seinen Kontrakt bei Chelsea, der noch zwei Jahre lief, aufgelöst. Der Abwehrspieler kam in den letzten beiden Jahren beim englischen Meister nur sehr selten zum Einsatz. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar