PRESSE ball : PRESSE ball

ZUR SCHWEIZ

Die Boulevardzeitung „Blick“ jubelt:

„Wir werden zwar vielleicht nicht Weltmeister. Aber wir wissen: Wir haben den besten Trainer der Welt! Wie staunen wir jeweils ehrfurchtsvoll über die Leistungen großer Trainer wie Mourinho oder Van Gaal. Ottmar Hitzfeld stellt alle diese Trainer seit gestern endgültig in den Schatten.“

Die „Basler Zeitung“ ist beeindruckt:

„Ein Tor für die Geschichte. Wenig bis nichts hatte vor dem Anpfiff im sonnigen Durban auf eine Sternstunde im Schweizer Fußball hingedeutet. Die Schweizer Fußballer jubeln über einen Erfolg für die Ewigkeit.“

Der „Tages-Anzeiger“ schwärmt:

„Vor allem ist dieses 1:0 ein großer Triumph für Ottmar Hitzfeld, den großen Taktiker und Strategen, der die Mannschaft hervorragend auf das spanische Kurzpassspiel einstellte.“

ZU SÜDAFRIKA

Die „Cape Times“ jammert:

„Wir brauchen jetzt ein Wunder. Das Spiel erinnerte Südafrika bitter daran, dass bloße Begeisterung nicht mit dem gut organisierten Spiel von weit erfahreneren Mannschaften mithalten kann.“

Der „Independent“ ist fast hoffnungslos:

„Eine Kombination von Forlans Brillanz, einer umstrittenen roten Karte und schlechter Taktik lassen Südafrikas Hoffnungen auf das Erreichen der nächsten Runde an einem seidenen Faden hängen.“

Der „Star“ beschwört:

„Der Traum Bafanas ist nun auf des Messers Schneide. Nun muss die Nation beten.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar