PRESSE ball : PRESSE ball

Englische Zeitungen zu Deutschlands Sieg und dem Duell mit England



The Sun heizt den Kampf an:

„Macht euch bereit für die deutsche Kriegsmaschine – der alte Feind hat das Achtelfinale gegen England gebucht.“

The Times fügt sich dem Schicksal:

„Özil sorgt für das unvermeidliche Entkommen. Egal, was die Gruppentabellen zeigten oder die Fachleute vorhersagten, wir wussten einfach, dass es Deutschland werden würde. Englands Spieler werden der teutonischen Aufgabe gewachsen sein.“

Der Daily Telegraph sieht es ähnlich:

„Nach den althergebrachten Regeln des globalen Fußballs war es unvermeidlich, dass sie selbst mit ihrer jungen, mit Neulingen besetzten Elf in Soccer City die Nerven behielten und sich mehr schlecht als recht zum Sieg durchschlugen, der ein Duell mit England sichert.“

The Guardian macht Mut:

„Deutschlands makellose Bilanz, stets die Gruppenphase einer WM zu überstehen, blieb intakt. Aber Fabio Capello dürfte sich von der Reihe von Abwehrfehlern ermutigt fühlen – und dem Anblick eines Bastian Schweinsteigers, der sich nach seiner Auswechselung den Oberschenkel hielt.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben