Pressestimmen zu Deutschlands Sieg : Den Vizeweltmeister im Vorbeigehen zerlegt

Mario Gomez, der "holländische Alptraum", der "saftlose Orangen ausquetschte". Von der internationalen Presse gibt es Begeisterung und Ehrfurcht als Reaktion auf den Sieg der Deutschen über Holland. Auch aus England.

Läuft. Gomez und die Deutsche Nationalmannschaft verlangen der internationalen Presse höchsten Respekt ab.
Läuft. Gomez und die Deutsche Nationalmannschaft verlangen der internationalen Presse höchsten Respekt ab.Foto: dpa

NIEDERLANDE:

De Volkskrant: „In der Bratpfanne von Charkiw fiel Oranje auseinander wie zu lange köchelnder Rindergulasch. Keine Chemie, keine Spitze, keine Verteidigung, kein Mittelfeld in langen Phasen des Wettkampfes.  Eine Mannschaft ging zu Grunde an Stress und Impotenz des Angriffs. An was eigentlich nicht? [...] Unmöglich ist nichts, aber die Chance weiterzukommen scheint vorerst noch nicht viel größer zu sein als die einer Hochzeit von Mark Rutte und Angela Merkel.“

 NRC Handelsblad:„In der klammen Abendhitze von Charkiw drohte lange Zeit eine Abstrafung gegen die messerscharfen deutschen. Die zeigten, wie moderner Fußball mit einer tödlichen Effektivität gegenwärtig gespielt wird.“ 

De Telegraaf: "Die zehntausend Oranje-Fans sahen dass vor der Pause so ziemlich alles falsch lief bei ihrer Mannschaft. Die Niederlande konnten den beiden Faustschlägen von Löws Mannschaft außerordentlich wenig entgegensetzen.“

AD: Oranje stapelte vor allem in der ersten Hälfte Fehler auf Fehler gegen die Deutschen. John Heitinga, während des verlorenen Duells mit den Dänen auch schon Schuld an dem einzigen Treffer, ließ nach 24 Minuten Mario Gomez wegdrehen. Bondscoach Bert van Marwijk brach in Wut aus, als derselbe Heitinga nach 37 Minuten Holger Badstuber allen nötigen Raum zum Kopfball gab.“

PORTUGAL:

Record: „Gomez hat eine saftlose Orange ausgequetscht. Holland enttäuschte auf der ganzen Linie und steht vor dem Adieu.“

Correio da Manhã: „Mario Gomez hat die Orange an die Ringseile gedrängt. Deutschland braucht nur noch ein Unentschieden, um das Viertelfinale zu erreichen. Holland benötigt schon ein Wunder.“

A Bola: „Holland hatte kein Feuer und keine Chance gegen ein sehr starkes Deutschland.“

O Jogo: „Die deutschen Siege gegen Portugal und die Niederlande trugen einzig und allein die Unterschrift von Mario Gomez. Mehr konnte sich der Stürmer bisher kaum wünschen. Er spielt bislang ein großes Turnier und rechtfertigt die Quoten der Wettbüros, nach denen er Torschützenkönig der Euro wird.“

Bildergalerie: Die Reaktionen nach dem Spiel:

Reaktionen nach dem 2:1 gegen Holland
Sogar Mehmet Scholl (l.) findet diesmal positive Worte für Mario Gomez. „Ich bin stolz auf Mario! Einsatz und Erfolg haben zusammengepasst“.Weitere Bilder anzeigen
1 von 11Foto: dpa
14.06.2012 09:24Sogar Mehmet Scholl (l.) findet diesmal positive Worte für Mario Gomez. „Ich bin stolz auf Mario! Einsatz und Erfolg haben...

DÄNEMARK:

Ekstra Bladet: „Super-Mario machte seinem Namen alle Ehre, als er die Niederlande mit zwei Toren ganz nahe an den Abgrund befördert. Nichts deutet darauf hin, dass Gomez bei diesem Turnier zum letzten Mal gejubelt hat.“

B.T. „Schon zur Halbzeit hatte man das Gefühl, dass die Niederländer auf dem Weg nach Hause waren. Mario Gomez machte sie im Alleingang fertig. Für Dänemark war die Lektion vor dem Spiel gegen Deutschland am Sonntag leicht zu lernen: Stoppt diesen Mann!“

SPANIEN:

El País: „Deutschland erhöht das Tempo und zerlegt im Vorbeigehen den Vizeweltmeister. Gómez ist kein Abstauber, sondern ein Ballett-Tänzer von 1,90 Metern. Bei den Holländern hatte der Zerfall bereits im WM-Finale 2010 begonnen, in dem sie die Prinzipien und Tugenden ihres Fußballs über Bord warfen. Für diesen Verrat werden sie jetzt bestraft.“

El Mundo: „Holland ist auf dem Weg nach Hause. Mario Gómez drängt die Elf um Robben an den Rand des Abgrunds.“

El Periódico: „Holland hängt am seidenen Faden über dem Abgrund. Deutschland hat die Niederlande wieder einmal überfahren. Eine schwache Abwehr und eine zu defensive Taktik von Trainer Bert van Marwijk werden den Holländern zum Verhängnis.“

As: „Deutschland hat in Mario Gómez den Stürmer, der den anderen Mannschaften fehlt. Gómez ist der Neuner der EM, der Neuner Europas. Er gab sich selbst eine Hommage und verwandelte mit seinen Treffern die niederländische Elf in einen Krümelhaufen.“ „Sport“: „Die Orange ist ausgepresst. Mit seiner Kirmes-Abwehr ist Holland dabei, sich auf die denkbar schlechteste Weise von der EM zu verabschieden.“

ITALIEN:

La Stampa: „Gomez-Show: Deutschland perfekt. Der wahre Super-Mario ist ein Deutscher.“ „Corriere della Sera“: „Deutschland bringt die Holländer zum Schwitzen. Zwei Tore des Bombers und Orange ist praktisch eliminiert.
Dieser Vizeweltmeister ist zu alt und in voller Rückentwicklung.“

La Repubblica: „Deutschland gereift und mit Charakter, Holland praktisch draußen. Starkes Deutschland, Holland durcheinander.“

ENGLAND:

The Sun: „Mario Goalmez - Sie scheinen einfach nicht zu stoppen zu sein. Joachim Löws Männer haben überall auf dem Feld Qualität.“

Daily Mirror: „Es war schlimm genug, als die Deutschen mit mürrischer Effizienz zu gewinnen pflegten. Aber heutzutage müssen wir es auch noch ertragen, dass sie frisch und fröhlich von Sieg zu Sieg eilen.“

The Independent: „Super Mario.“ „The Guardian“: „Freude für Deutschland. Gomez stößt Holland an den Rande des Abgrunds.“

2 Kommentare

Neuester Kommentar