Sport : PRESSESTIMMEN ZUM NEUESTEN SKANDAL

FRANKREICH



„Libération“:

„Endlich eine gute Nachricht von der Tour: Wino ist positiv. Schlagartig hat seine Mannschaft gestern das Rennen verlassen. Und jetzt? Soll die Tour weitergehen? Aufhören?“

„Le Parisien“: „Schummler raus! Die 1903 geschaffene Tour hat gestern einen der härtesten Schläge ihrer Geschichte einstecken müssen. Der Winokurow-Skandal verwundet die Tour. Und außerdem ist der Träger des Gelben Trikots ein Lügner!“

SPANIEN

„El País“: „Winokurow hat die Tour de France in einen Albtraum verwandelt. Der Radsport befindet sich angesichts immer neuer Doping-Enthüllungen seit 15 Monaten ohnehin schon im Todeskampf und seine

Glaubwürdigkeit liegt am Boden. Nun hat er sich seinem endgültigen Grab einen Schritt weiter genähert.“

ENGLAND

„The Times“: „Winokurow wurde im Krieg der Organisatoren gegen

Doping zur Strecke gebracht.“

ITALIEN

„La Gazzetta dello Sport“: „Tour unter Schock. La Grande Boucle steckt wieder im Dopingsturm. Aber es ist eine gute Nachricht. Es ist keine Beerdigung. Der Radsport ist nicht tot. Der Radsport hat die

Waffen, um Doping bekämpfen zu können. Die Beine derer, die betrügen,

werden immer kürzer. Der Radsport kann diese epochale Krise überwinden. Eine ganze Generation wertloser Stars, die nichts kapiert haben oder zumindest so tun, muss geopfert werden. Es gibt saubere

junge Fahrer, die wissen, dass man ohne Doping fahren und siegen kann.“ dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar