Primera Division : FC Valencia löst Vertrag mit Timo Hildebrand auf

Die Leidenszeit hat für Timo Hildebrand ein Ende. Sein Vertrag wurde aufgelöst, der Torwart kann den FC Valencia verlassen.

Timo Hildebrand dpa
Timo Hildebrand im Trikot des FC Valencia. Das ist nun Vergangenheit. -dpa

ValenciaDer deutsche Fußball-Nationaltorwart Timo Hildebrand ist seit Donnerstag ohne Verein. Der 29-Jährige einigte sich mit seinem bisherigen Klub FC Valencia auf eine vorzeitige Auflösung des bis 2010 laufenden Vertrages. Dies gab der spanische Erstligist in einem knappen Kommuniqué auf seiner Internetseite bekannt. Nähere Einzelheiten wurden nicht mitgeteilt. Die Erklärung schließt mit dem Satz: "Der FC Valencia wünscht Hildebrand für seine künftige Profi-Karriere viel Glück."

Rückkehr in die Bundesliga möglich

Damit kann der siebenmalige Nationalspieler ohne Ablösesumme zu einem anderen Verein wechseln. Die Vertragsauflösung deutete darauf hin, dass er möglicherweise bereits einen neuen Klub an der Angel hat. Die spanischen Medien waren schon seit Wochen davon ausgegangen, dass der Keeper in diesem Winter in die Bundesliga zurückkehren würde. Dort war Hildebrand unter anderem mit 1899 Hoffenheim, dem 1. FC Köln und Borussia Dortmund in Verbindung gebracht worden.

"Timo selbst wird keinen Kommentar abgeben. Wir haben ein paar interessante Angebote, nicht nur aus der Bundesliga, sondern auch aus England und dem französischen Raum. Wichtig ist, dass das Gesamtkonzept passt", sagte Hildebrands Berater Florian Krumrey. Der Torwart war beim spanischen Pokalsieger zuletzt nur dritte Wahl hinter dem Brasilianer Renan Brito und Nachwuchskeeper Vicente Guaita gewesen. Er kam in dieser Saison weder in der Liga noch im Pokal zum Einsatz. Sein letztes Pflichtspiel für die Valencianer bestritt er am 24. August im spanischen Supercup gegen Real Madrid.

Keine Zukunft mehr in Valencia gesehen

Danach wurde er nicht mehr in den Kader berufen. Trainer Unai Emery sagte, Hildebrand habe es nicht verkraftet, seinen Posten als Stammkeeper verloren zu haben. Der Torwart erklärte daraufhin, er sehe in Valencia keine Zukunft mehr, und gab zu verstehen, den Verein möglichst bald verlassen zu wollen. Hildebrand war im Sommer 2007 ablösefrei vom damaligen deutschen Meister VfB Stuttgart nach Valencia gekommen. Bei den Hafenstädtern konnte er sich erst nach einem harten Konkurrenzkampf mit dem Routinier Santiago Cañizares den Stammplatz zwischen den Pfosten sichern.

In der Primera División musste Hildebrand mit dem FC Valencia überraschenderweise gegen den Abstieg kämpfen, gewann aber im vorigen Sommer den spanischen Pokal. Danach hatte er eine Serie von Rückschlägen zu verkraften. Er wurde nicht ins DFB-Aufgebot für die EM 2008 in Österreich und der Schweiz berufen. Zudem musste er erfahren, dass sein Verein trotz hoher Verschuldung einen neuen Torwart suchte. Der Klub verpflichtete den Brasilianer Renan, Hildebrand wurde ausgemustert und zur Nummer drei degradiert. Mit Renan im Tor kehrte Valencia in der Primera División in den Kreis der Titelanwärter zurück. (mbo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben