Primera Division : Valencia ohne Hildebrand im freien Fall

Das Team von Timo Hildebrand hat eine 0:3 Heimpleite gegen Athletic Bilbao kassiert. Der Nationaltorhüter musste das Spiel von der Bank aus beobachten. Aber auch der Klub von David Odonkor hat Probleme.

Valencia
Valencias neuer Trainer Ronald Koeman -Foto: AFP

Madrid Nach dem vorzeitigen Ausscheiden in der Champions League kamen die Hafenstädter daheim gegen Athletic Bilbao mit 0:3 unter die Räder. "Wir sind auf dem Tiefpunkt angelangt", räumte der kürzlich verpflichtete Trainer Ronald Koeman ein. "Die Mannschaft hat keinen Mumm." Der Niederländer hatte Hildebrand zum Reservisten degradiert und im Tor dem 37-jährigen Routinier Santiago Cañizares den Vorzug gegeben.

Das 0:3 gegen Bilbao bedeutete einen schweren Rückschlag für den FC Valencia, denn Athletic war zuletzt immer ein sicherer Punktelieferant gewesen. Die Basken hatten das letzte Mal vor 20 Jahren im Mestalla-Stadion gewonnen.

Der spanische Erstligist Betis Sevilla, der Verein des deutschen Fußball-Nationalspielers David Odonkor, hat seinen Trainer Héctor Cúper entlassen. Als Nachfolger engagierten die Andalusier den bisherigen Coach ihrer B-Mannschaft, Paco Chaparro. Betis begründete die Entlassung des Argentiniers Cúper mit den schlechten Ergebnissen in dieser Saison. Die Grün-Weißen hatten am Sonntag ihr Heimspiel gegen Atlético Madrid mit 0:2 verloren. Sie rangieren auf dem vorletzten Platz der Primera División. Odonkor erholt sich derzeit von einer Knieoperation. (mit dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben