Primrera División : Real Madrid holt verletzten Huntelaar

Real Madrid hat seinen sechsten Niederländer verpflichtet. Klaas-Jan Huntelaar soll das Schuster-Team verstärken. Momentan ist er allerdings verletzt. Da ist er allerdings nicht der Einzige.

MadridEin Weihnachtsgeschenk für Real Madrids Trainer Bernd Schuster: Der spanische Fußballmeister hat den niederländischen Nationalspieler Klaas-Jan Huntelaar von Ajax Amsterdam verpflichtet. Die Ablösesumme beträgt wenigstens 20 Millionen Euro. Feiern die "Königlichen" mit dem 25-jährigen Stürmer Erfolge, kann sich der Betrag auf bis zu 27 Millionen Euro erhöhen. Damit wird Huntelaar zum teuersten Spieler, den die Madrilenen jemals auf dem "Wintermarkt" erworben haben.

"The Hunter", wie der Torjäger genannt wird, erhält einen Fünf-Jahres-Vertrag. Er ist neben Ruud van Nistelrooy, Arjen Robben, Wesley Sneijder, Rafael van der Vaart und Royston Drenthe der sechste Niederländer im Kader Reals. Dies erinnert an die Zeiten von Trainer Louis van Gaal beim FC Barcelona, der 1999 acht Oranje-Kicker in seinem Team hatte und Barça in einen "FC Holland" verwandelte.

Schuster wird sich an dem Geschenk jedoch erst nach Weihnachten erfreuen können. Huntelaar kann wegen eines Bänderrisses im Knöchel erst Anfang Januar eingesetzt werden. "Eine Neuverpflichtung - für die Ärzte", witzelte die Zeitung "El Mundo" am Mittwoch. Mit Verletzungen muss Real sich schon jetzt mehr als genug herumplagen.

Real ähnelt einem Lazarett

Van Nistelrooy fällt nach einer Knieoperation bis zum Saisonende aus, Mahamadou Diarra muss unters Messer, Rubén de la Red fehlt nach einem Ohnmachtsanfall für unbestimmte Zeit, Pepe wegen einer Muskelverletzung bis zum Jahresende. Andere Kicker wie Sneijder oder Gabriel Heinze sind angeschlagen. Dies gilt auch für den deutschen Nationalspieler Christoph Metzelder, der sich kürzlich im Training den Knöchel verletzte.

Ein Karikaturist legte mit Blick auf die Verletzungsplage dem Madrider Bürgermeister Alberto Ruiz Gallardón, der nach einem Sturz auf Krücken geht, die Worte in den Mund: "Das Gute an meinen Gehhilfen ist, dass ich nun einen Vertrag als Mittelstürmer bei Real Madrid erhalte."

Reals Abwehrspieler Michel Salgado flüchtete sich angesichts der Verpflichtung des verletzten Huntelaar in Galgenhumor: "Bei Real sind sogar die Spieler lädiert, die neu unter Vertrag genommen werden." Nach einem Bericht des Sportblatts „As“ sind die Madrilenen noch an einem weiteren Verletzten, dem spanischen Nationalspieler David Silva vom FC Valencia, interessiert. Der Europameister erholt sich seit September von einer Knöcheloperation. (sg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben