PROGNOSEN ZUR FUSSBALL-WM : Tagesspiegel-Orakel gleichauf mit Krake Paul

Joseph Blatter Foto: dpa
Joseph BlatterFoto: dpa

Die beiden Berliner Professoren Jürgen Gerhards von der FU und Gert G. Wagner von der TU und vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hatten vor WM-Beginn im Tagesspiegel vorhergesagt, dass Spanien am Ende gewinnen wird. Sie lagen damit genau richtig. Grundlage ihrer Berechnung war der Marktwert der einzelnen Spieler. Das spanische Team bringt es auf einen Marktwert von insgesamt 650 Millionen Euro und war damit die mit Abstand teuerste Mannschaft des Turniers. Damit lagen sie nach der WM 2006 und der EM 2008 zum dritten Mal richtig. Berühmter aber wurde der Krake aus dem Aquarium Sea Life in Oberhausen, der achtmal richtig lag mit seinen Vorhersagen, soll jetzt seine Tippkarriere beenden. Zumal er statistisch nur noch ein halbes Jahr zu leben hat. „Wir wollen dem Tier nicht mehr so viel zumuten“, sagt Bastian Schepers, Operations Manager in Oberhausen. „Wir hatten die skurrilsten Anfragen“, berichtet Schepers. So gab es die Bitte, Paul die Lottozahlen voraussagen zu lassen. „Einer wollte ihn sogar zum neuen Coach von Brasilien machen“, sagt Schepers. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben