Protest : Freiheit in China über Piratensender gefordert

Über einen Piratensender in Peking hat die internationale Menschenrechtsgruppe "Reporter ohne Grenzen" die Freilassung aller politischen Gefangenen in China gefordert.

Die Regierung wurde ferner zur Meinungs- und Pressefreiheit aufgefordert. Die 20-minütige Übertragung über UKW enthielt auch Interviews mit chinesischen Dissidenten, die im Ausland Zuflucht gefunden haben. Es sei die erste nicht-staatliche Radiosendung in China seit Gründung der Volksrepublik 1949 gewesen, gab "Reporter ohne Grenzen" an. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben