Proteste : Organisatoren weisen Demonstranten zurecht

Nach Protestaktionen von Tibet-Aktivisten haben die Pekinger Olympia-Organisatoren potenzielle Demonstranten dazu aufgefordert, sich an Chinas Gesetze zu halten.

 „Wer protestieren möchte, muss fünf Tage vorher eine Genehmigung beantragen“, sagte der Sprecher des Pekinger Organisationskomitees BOCOG, Sun Weide. Die Regierung will Demonstrationen nur in drei ausgewählten olympischen „Protestzonen“ erlauben. Bisher ist allerdings noch kein einziger Fall bekannt, in dem ein Protest dort von den Behörden genehmigt wurde. Verschiedene Personen berichteten, von der Polizei ohne Begründung abgewiesen worden zu sein. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben