PSG-Sportchef Leonardo : Gesamte Saison gesperrt

Wegen eines Angriffs auf einen Schiedsrichter muss Sportdirektor Leonardo vom französischen Fußball-Meister Paris Saint-Germain nun die gesamte neue Saison aussetzen.

Eine erste Sperre gegen den 43-jährigen Brasilianer sei jetzt von der Berufungskommission des französischen Verbandes (FFF) um vier Monate auf 13 Monate erhöht worden, teilte der FFF am Donnerstag mit. Ende Mai war Leonardo von der Disziplinarkommission des Nationalverbandes zunächst für neun Monate bis Ende Februar 2014 gesperrt worden.

Leonardo wurde bis zum 30. Juni 2014 von allen offiziellen Fußball-Funktionen ausgeschlossen, weil er Referee Alexandre Castro am 5. Mai im Spielertunnel des Pariser Prinzenparks nach dem 1:1 gegen Valenciennes absichtlich angerempelt haben soll. Leonardo beteuerte, von jemand anderem gegen den Unparteiischen geschubst worden zu sein.

Der Weltmeister von 1994 darf sich nun die gesamte nächste Saison bei Spielen des dreifachen französischen Meisters weder auf der Bank noch im Kabinenbereich der Schiedsrichter aufhalten. Sollte es zu einem ähnlichen Vorfall kommen, sollen PSG in der kommenden Saison drei Punkte abgezogen werden. Der Verein legte dagegen Berufung ein, eine Entscheidung darüber wurde der Profiliga LFP überlassen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben