QUALIFIKATION : Ferrari dominiert, McLaren blockiert

Für Lewis Hamilton und McLaren-Mercedes kam der Absturz schnell. Während das Ferrari-Duo Felipe Massa und Kimi Räikkönen die Qualifikation zum zweiten Saisonrennen in Malaysia (Start 8.00/RTL und Premiere) dominierte, wurden WM-Spitzenreiter Hamilton und Teamkollege Heikki Kovalainen wegen Blockierens um jeweils fünf Startplätze strafversetzt. Die beiden McLaren-Fahrer müssen nun von Position neun und acht starten, weil sie – um Sprit zu sparen – mehr als 200 km/h langsamer als üblich Richtung Box gebummelt waren und dabei Nick Heidfeld und Fernando Alonso auf ihren schnellen Runden aufgehalten hatten. „Das hat mich sicher zwei Zehntelsekunden gekostet“, schimpfte BMW-Pilot Heidfeld. McLaren akzeptierte das Urteil, auch Hamilton gab sich einsichtig: „Ich habe heute keinen perfekten Job gemacht.“ Heidfeld, der ursprünglich Siebter geworden war, rückt nun auf Rang fünf vor. Für die vier weiteren deutschen Piloten machte sich die Versetzung des McLaren-Duos hingegen gar nicht bemerkbar: Timo Glock blieb im Toyota Zehnter, Sebastian Vettel (Toro Rosso) 15. Nico Rosberg (Williams- Toyota) wurde lediglich 16., Adrian Sutil im Force India kam auf Rang 20. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar