QUALIFYING ZUM GP VON SPANIEN : Button zieht doch noch an Vettel vorbei

Jenson Button saß da und lächelte das Lächeln eines ungläubig Glücklichen. „Ich bin schon etwas überrascht, dass ich auf der Poleposition bin“, sagte der Brawn-Pilot. Kurz zuvor war er im Abschlusstraining zum Großen Preis von Spanien in letzter Sekunde noch an Sebastian Vettel vorbeigezogen.

„Es hat leider nicht gereicht, um Jenson zu schlagen“, sagte der deutsche Red-Bull-Pilot. „Ich habe lange gehofft, aber dann kam der Funkspruch, dass ich nur Zweiter bin. Aber schauen wir mal, wie die Spritladungen sind und wann Jenson an die Box kommen muss.“ Genauso viele Gedanken machte sich Vettel allerdings um Felipe Massa, der Vierter wurde. „Am Start mit dem Ferrari mit Kers im Nacken wird es nicht einfach sein, auf der langen Geraden den Platz zu verteidigen.“ Das Extra-Energie-System in Massas Wagen bereitete auch Rubens Barrichello Sorgen. „Ich überlege schon, ob ich nicht schon beim zweiten roten Licht an der Ampel starten sollte“, sagte der zweite Brawn-Pilot, der als Dritter starten wird. Der zweite Ferrari mit Kimi Räikkönen strandete dagegen auf Rang 16. Toyota-Pilot Timo Glock beginnt als Sechster, Nico Rosberg im Williams als Neunter. Enttäuschend lief es für BMW und Nick Heidfeld, der 13. wurde. Adrian Sutil (Force India) startet als Vorletzter. chh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben