Rad : Martin gewinnt Romandie-Zeitfahren

Der dreifache Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat das abschließende Zeitfahren der Tour de Romandie gewonnen.

Der Deutsche setzte sich am Sonntag über die 17,3 Kilometer rund um Lausanne mit elf Sekunden Vorsprung auf den Slowenen Simon Spilak (Katusha) durch. Für Martin (Etixx-Quick Step) war es der zweite Saisonsieg. Die 69. Rundfahrt durch die Schweiz gewann Ilnur Sakarin (Katusha), der am Schlusstag Platz drei belegte und das Gelbe Trikot verteidigte. Der Titelverteidiger und Topfavorit Christopher Froome (Sky) belegte hinter Spilak mit 35 Sekunden Rückstand Platz drei. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben