Radsport : Chris Horner schwer verletzt

Bei der Kollision mit einem Auto hat sich Chris Horner, der Sieger der Spanien-Radrundfahrt 2013, schwere Verletzungen zugezogen.

Wie sein Team Lampre mitteilte, musste die Lunge des US-Amerikaners im Krankenhaus des norditalienischen Ortes Lecco punktiert werden. Zudem habe er sich vier Rippen gebrochen und Schnittwunden an Kopf zugezogen, die im Krankenhaus genäht wurden.

Die Ursachen des Trainings-Unfalls des 42-jährigen Profis „müssten noch ausgewertet werden“, hieß es von seinem Team. Medizinische Untersuchungen hätten den Verdacht auf eine Gehirnerschütterung beim Vuelta-Sieger nicht bestätigt. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben