Radsport : Discovery Channel und Ivan Basso gehen getrennte Wege

Der am 12. Mai auf Sardinien beginnende Giro d'Italia wird ohne den Vorjahres-Sieger Ivan Basso, Zeitfahr-Olympiasieger Tyler Hamilton und Jörg Jaksche stattfinden. Alle sind in den Skandal um den Arzt Fuentes verstrickt.

Rom/Frankfurt - Discovery Channel gab bekannt, dass Basso um die Auflösung des im November 2006 geschlossenen Vertrages gebeten habe. "Das war eine schwere Entscheidung für mich und meine Familie, aber ich denke, es ist das richtige", wurde Basso in einem Statement von seinem US-Team zitiert. Der 29-jährige Italiener sagte, er wolle dem Team, das seinen Hauptsponsor am Saisonende verliert, nicht im Wege stehen bei der Suche nach einem neuen Geldgeber. "Niemand hat mich aufgefordert, zu gehen", erklärte Basso weiter, der am Mittwoch vor der Anti-Doping-Agentur seines NOK in Rom erscheinen muss.

Jaksche konnte sich nur etwas mehr als zwei Wochen über seinen neuen Vertrag bei Tinkoff freuen. Das Team gab seine Suspendierung und die Hamiltons bekannt. Darüber berichtete die "Gazzetta dello Sport". Sowohl der ehemalige T-Mobile-Profi Jaksche als auch Hamilton, der zu Jahresbeginn gerade eine zweijährige Doping-Strafe abgesessen hatte, gelten als mutmaßliche Kunden von Fuentes. Auch von ihnen soll es Blutbeutel in dessen Madrider Praxis geben. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben