Radsport : Klöden verlässt das T-Mobile Team

Radprofi Andreas Klöden kehrt dem T-Mobile Team überraschend den Rücken. "In der kommenden Saison werde ich für das Team Astana an den Start gehen", gab der 31-Jährige auf seiner Homepage bekannt.

Kreuzlingen - Als für seine Entscheidung ausschlaggebend nannte Klöden die qualitativ hochwertige Besetzung des spanischen Teams. Astana sei mit Alexander Vinokurov und Andrey Kashechkin eine sehr starke Mannschaft, "mit der wir in der kommenden Saison vieles erreichen können", sagte der diesjährige Dritte der Tour de France.

Der gebürtige Sachse blickt auf eine lange und erfolgreiche Zeit beim heutigen T-Mobile Team zurück. 1998 begann er seine Karriere bei dem deutschen Rennstall, dem er bisher stets treu blieb. Seinen größten Erfolg feierte Klöden bei der Tour de France 2004, bei der er sich nur dem damaligen Seriensieger Lance Armstrong geschlagen geben musste. "Der Abschied von T-Mobile zum Ende der Saison wird mir, nach so vielen Jahren, sicherlich nicht leicht fallen", sagte Klöden, der sich nun auf "eine neue Herausforderung" freut. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben