Radsport : Martin holt mit Team WM-Gold

Tony Martin hat seine Goldfahrt von 2012 im WM-Mannschaftszeitfahren in Florenz wiederholt.

Der Doppelweltmeister im Einzelzeitfahren führte sein Omega Pharma Quickstep-Team am Sonntag nach 57,2 Kilometern in 1:04,16 Stunden über die Ziellinie am Nelson Mandela Forum in Florenz. Wie im Vorjahr bei den Titelkämpfen in Valkenburg wurde das Teamzeitfahren zum Auftakt der Weltmeisterschaft im Straßenradsport wieder zu einem superspannenden Sekundenspiel. Martin und seine fünf Mitstreiter gaben der australischen Formation Orica GreenEdge mit 88 Hundertselsekunden Rückstand das Nachsehen.

Beim Mannschaftszeitfahren der Tour de France in Nizza hatten die Australier Martins Team ebenfalls um eine knappe Sekunde auf Rang zwei verwiesen. Jetzt gelang den Belgiern mit einem Kilometer-Mittel von 53,4 auf einem fast ausschließlichen flachen Kurs, der seine technisch schwierigsten Passagen in der Altstadt beim Umkurven des weltberühmtem Doms aufwies, die Revanche. Die Bronzemedaille holte sich die britische Sky-Mannschaft mit dem Toursieger Christopher Froome.

Der hauchdünne Sieg dürfte Martin, der sich im Ziel völlig erschöpft auf den Asphalt fallen ließ, mächtigen Auftrieb für das Einzelrennen am Mittwoch geben. Im Einzelzeitfahren dürfte es der 28-jährige Titelverteidiger in erste Linie mit dem vierfachen Weltmeister Fabian Cancellara (Schweiz) und dem Toursieger von 2012, Bradley Wiggins vom Skyteam(Großbritannien) zu tun bekommen. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar