Radsport : Rasmussen/Mörköv gewinnen Berliner Sechstagerennen

Die Dänen Alex Rasmussen und Michael Mörköv haben dem Favoriten-Paar Robert Bartko/Roger Kluge den Sieg beim 99. Berliner Sechstagerennen im Finale noch weggeschnappt.

BerlinPech für Robert Bartko und Roger Kluge: Der Doppel-Olympiasieger aus Potsdam und der Milram-Straßen-Profi aus Cottbus unterlagen im großen Finale am Dienstag vor 13.000 Zuschauern im ausverkauften Velodrom den dänischen Weltmeistern mit Rundenrückstand. Den dritten Rang von ursprünglich 17 Fahrer-Paaren sicherte sich die niederländischen Kombination Danny Stam/Peter Schep, die als Spitzenreiter in die letzte Nacht gegangen war.

Wie immer fiel die Entscheidung bei dem traditionellen Radsport-Spektakel in der letzten Jagd über 60 Minuten. Bartko, der am Sonntag gestürzt war, und der Olympia-Zweite Kluge holten die Verlustrunde gegen Stam/Schep schnell auf, scheiterten dann aber im entscheidenden Moment an den bärenstarken Dänen. Auf den letzten 27 Runden gab es zwischen beiden Spitzenteams einen offenen Schlagabtausch.

Drei Runden vor Schluss fehlten Bartko/Kluge nur noch 40 Meter zur Rundengleichheit, die beim Punktvorsprung der Brandenburger Kombination zum Sieg gereicht hätte. Aber Bartko war mit seinen Kräften restlos am Ende und musste im Finish passen.

Am Donnerstag starten die Sieger von Berlin in ihrem Heimatland in Kopenhagen zum letzten Sechstagrennen der Saison. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar