Radsport : Schumacher gesteht Doping

Der deutsche Radprofi Stefan Schumacher hat jahrelanges Doping zugegeben.

In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ sagte der zweifache Etappensieger bei der Tour de France: „Ich habe EPO genommen, auch Wachstumshormon und Kortikosteroide.“ Schon mit Anfang 20 habe er damit begonnen, sich Spritzen zu setzen, bekannte der 31-Jährige, der jahrelang die Einnahme von Dopingmitteln bestritten hatte. „Ich habe mich in ein System eingefügt. Das macht mich nicht stolz, aber es war eben so“, räumte Schumacher ein. „Doping wird zum Alltag wie der Teller Nudeln nach dem Training.“ (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar