Radsport : Schwerer Unfall bei Bahnrad-WM

Der vierte Tag der Bahnrad-WM in Saint-Quentin-en-Yvelines hat mit einem schweren Unfall begonnen.

Vor Beginn der Wettkämpfe im Velodrome National vor den Toren von Paris stürzten vier Fahrer und Fahrerinnen. Weltcup-Sieger Fabian Puerta Zapata musste blutüberströmt aus der Halle gebracht werden. Der Kolumbianer ist einer der Mitfavoriten für den Sprint-Wettbewerb.

Ex-Weltmeisterin Simona Krupeckaite aus Litauen musste noch auf der Bahn mit einer Halkrause stabilisiert werden und wurde dann auf einer Trage aus der Halle gebracht. Über den Gesundheitszustand der Verletzten ist noch nichts bekannt. Der Beginn der Wettbewerbe verzögerte sich, da die Bahn repariert werden musste. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar