Radsport : Team Blanco suspendiert Sanchez

Der spanische Radprofi Luis Leon Sanchez ist wegen seiner möglichen Verwicklung in den Skandal um Dopingarzt Eufemiano Fuentes von seinem Team Blanco suspendiert worden.

Das gab der Rennstall in einer Mitteilung am Samstag bekannt. Zuletzt war in spanischen Medien berichtet worden, dass Sanchez unter dem Codenamen Huerto mit der Nummer 26 auf der Kundenliste von Fuentes aufgeführt worden sei.

Damit reißen die Negativschlagzeilen um das Team Blanco, dem Nachfolgerennstall des Rabobank-Teams nicht ab. In den vergangenen Woche hatten mehrere Fahrer von systematischem Doping bei Rabobank berichtet. In dieser Woche hatte auch der Däne Michael Rasmussen, der 2007 bei der Tour im Trikot der niederländischen Mannschaft als Gesamtführender aus dem Rennen genommen worden war, ein umfangreiches Dopinggeständnis abgelegt. Zwischen 1998 bis 2010 sei er quasi ununterbrochen gedopt gewesen.

Sanchez gehört zu den Spitzenfahrern bei Blanco. Der 29 Jahre alte Spezialist für Eintagesrennen gewann in seiner Karriere vier Etappen bei der Frankreich-Rundfahrt und zweimal die Clasica San Sebastian. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben