• Räikkönen fährt Schumacher davon Der Finne startet heute am Nürburgring vor dem Deutschen

Sport : Räikkönen fährt Schumacher davon Der Finne startet heute am Nürburgring vor dem Deutschen

Hartmut Moheit

Nürburgring. Mercedes-Sportchef Norbert Haug stieß mehrmals die rechte Faust in die Luft, haute dann wie wild auf seinen Kommandostand und strahlte wie lange nicht mehr: Kimi Räikkönen hatte es tatsächlich geschafft. Zum ersten Mal steht der junge Finne im McLaren-Mercedes heute beim Grand Prix von Europa auf dem Nürburgring auf der Poleposition. Michael Schumacher, der Führende in der Formel-1-WM vor dem neunten Saisonrennen, hatte zwar eine schnelle Zeit vorgelegt, aber Räikkönen konnte sie als letzter Fahrer noch um 22 Tausendstelsekunden unterbieten.

„Endlich habe ich es einmal geschafft, ein Rennen von vorn beginnen zu können. Ich fühle mich sehr gut“, sagte Räikkönen, der bei seinen bisherigen 42 Starts lediglich dreimal aus der zweiten Position starten durfte. „Letztmalig war ich 2000 in England bei einem Rennstart ganz vorn, aber da habe ich von der Formel 1 noch geträumt“, erzählte der 23-Jährige. Nicht unzufrieden mit seinem Ergebnis war Michael Schumacher, der sich noch knapp vor seinem Bruder Ralf im BMW-Williams, dessen Teamgefährten Juan Pablo Montoya und Rubens Barrichello im zweiten Ferrari behauptete. „Das Ergebnis ist schon okay“, sagte der Titelverteidiger.

Wie knapp es beim Einzelzeitfahren zuging, zeigt, dass noch der Achte, Fernando Alonso im Renault, die Ziellinie in der gleichen Sekunde wie Räikkönen überfuhr. Während bei McLaren-Mercedes die Poleposition als weiterer Fortschritt bewertet wurde, war die Leistung von David Coulthard im Silberpfeil eine Enttäuschung. Durch einen Fahrfehler wurde der Brite nur Neunter. Erneut schwach fuhren die beiden Deutschen im Sauber. Heinz-Harald Frentzen wurde 15., Nick Heidfeld wird als Letzter und aus der Boxengasse die 60 Runden über 308,743 Kilometer angehen: Sein Wagen kam nach einem Fahrfehler mit dem Abschleppwagen zur Box zurück.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben