RAFAEL VAN DER VAART: : „Ich verspreche den Fans eine geile Saison“

Rafael van der Vaart kam 2005 zum Hamburger SV, verpflichtet für fünf Jahre. Doch nach einem Angebot vom FC Valencia wollte der Holländer plötzlich sofort weg. Nun muss er doch bleiben, weil die Spanier ihre Offerte wieder zurückgezogen haben. Welche Gefühle der 24-Jährige in den letzten zwei Jahren seinem Arbeitgeber entgegenbrachte, zeigen die folgenden Zitate.

„Der HSV ist ein sympathischer Verein.“

Mai 2005

„Ich habe mich sofort in die Stadt verliebt.“

Juni 2005 (über Hamburg)

„Ich habe ein gutes Gefühl. Es passt einfach.“

Ende Juni 2005

„Ich will mit dem HSV international spielen, am liebsten Champions League.“

11. Juli 2005 (nach dem 4:1-Sieg im UI-Cup gegen Pobeda Prilep).

„Ich bin jetzt bei einem guten Klub, mein Vertrag läuft fünf Jahre. Vielleicht klappt es danach mit einem der ganz großen Vereine.“

August 2005

„Wäre ich zum FC Barcelona gewechselt, würde ich dort ja doch nur auf der Bank sitzen.“

August 2005

„Für mich ist der HSV ein großer Klub.“

September 2005

„Ich sehe den HSV nicht nur als Durchgangsstation, sondern möchte helfen, hier etwas aufzubauen. Das ist eine große Herausforderung.“

Juli 2005

„Es ist schlecht für eine Mannschaft, wenn unzufriedene Spieler, die eigentlich wegwollen, bleiben.“

Ende Dezember 2005 (über den damaligen HSV-Profi Daniel van Buyten, jetzt FC Bayern)

„Ein Wechsel ist für mich momentan kein Thema.“

November 2006

„Wenn Real Madrid anrufen würde, müsste ich darüber nachdenken.“

Dezember 2006

„Ich fühle mich beim HSV sehr wohl.“

Januar 2007

„Ich verspreche den Fans eine geile Saison. Ich werde mich für die Raute zerreißen, bin mit Kopf und Herzen dabei.“

5. Juli 2007

„Ich will unbedingt weg. Valencia ist mein Traum.“

August 2007

„Der Hamburger SV sagt Nein, dann muss ich wohl bleiben.“

August 2007

0 Kommentare

Neuester Kommentar