Sport : Raúl schießt Schalke in Europas K.-o.-Runde

Gelsenkirchen - Mit seinem ersten Tor in der Europa League hat Raúl den FC Schalke 04 vorzeitig und als Gruppenerster in die K.-o.-Runde geschossen. Der 34 Jahre alte Stürmer erzielte am Donnerstagabend beim verdienten 2:1 (1:1) des Fußball-Bundesligisten gegen Steaua Bukarest nach knapp einer Stunde den umjubelten Siegtreffer. Abwehrspieler Kyriakos Papadopoulos hatte Schalke vor 53 123 Zuschauern in Führung gebracht, Raul Rusescu glich zwischenzeitlich für den rumänischen Rekordmeister aus. Damit ist das letzte Gruppenspiel Mitte Dezember in Haifa nicht mehr so wichtig.

„Vorzeitig in die nächste Runde – das war unser Ziel. Im Grunde haben wir verdient gewonnen, wir hätten es uns aber ein bisschen leichter machen können“, sagte der Schalker Manager Horst Heldt. So sah es auch Benedikt Höwedes, der verletzt ist und zuschauen musste: „Nach dem Gegentor waren wir etwas verunsichert, aber letztlich sind es drei Punkte, die haben wir erreicht. Wir spielen auch nächstes Jahr international.“

Fünf Tage nach dem schwachen Auftritt beim 0:2 im Revierderby gegen Dortmund versöhnten die Schalker ihre verstimmten Fans zumindest mit dem Ergebnis. Großer Jubel herrschte, als Raúl zum 2:1 traf. Den Siegtreffer, den der Spanier aus kurzer Distanz erzielte, bereitete Klaas-Jan Huntelaar vor. Für Raúl war es nach 71 Toren in der Champions League der erste in der Europa League. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar