Sport : "ran": Kanzler schaut weg

Zum Thema Online-Umfrage: Gucken Sie Bundesliga zukünftig lieber auf Premiere? Gerhard Schröder ist zwar ein großer Fußball-Fan, doch bei "ran" schaut er inzwischen auch nicht mehr hin. Früher habe er die Sat 1-Sendung immer um 18.30 Uhr geguckt, sagt der Kanzler im neuen "Stern", "aber ich käme nie auf die Idee, meiner Familie um 20.15 Fußball zuzumuten". Um diese Zeit schaue seine Familie lieber Sendungen wie "Wetten, dass?". "Meine Frau und unsere Tochter sind ja nicht gerade an Fußball interessiert, und daher habe ich meine Wünsche zurückzustellen", sagt Schröder. Der Kanzler will allerdings auch nicht den ebenfalls zur Kirch-Gruppe gehörenden Pay-TV-Sender "Premiere" abonnieren: "Man muss ja nicht alles tun, was Leo Kirch will." Als "überzeugter Marktwirtschaftler" gehe er davon aus, dass über die Uhrzeit der "ran"-Sendung am Ende der Markt entscheiden werde.

0 Kommentare

Neuester Kommentar