RANDALE IN HOFFENHEIM : RANDALE IN HOFFENHEIM

Nach Ausschreitungen im Spiel zwischen der TSG Hoffenheim und Werder Bremen hat die Bremer Fanbetreuung den Hoffenheimer Ordnern vorgewofen, die Randale durch „unverhältnismäßiges“ Vorgehen mitprovoziert zu haben. Die Ordner wollten in der Halbzeit einen Bremer Fan aus dem Block entfernen, den sie als Benutzer von Pyrotechnik identifiziert hatten. Es kam zu Handgreiflichkeiten zwischen Werder-Fans und der Polizei. 30 Bremer Fans wurden durch Pfefferspray leicht verletzt. Aus den Erfahrungen heraus sei es laut Bremer Fanbetreuung besser, wenn ein Zugriff nach Spielende und außerhalb des Blocks erfolge. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben