Sport : Rasen zu dritt

BMW will wieder in die DTM einsteigen

Berlin - Ein halbes Jahr nach dem Ausstieg aus der Formel 1 will BMW auf die große Motorsport-Bühne zurückkehren. Der Münchner Autohersteller bekundete am Donnerstag seine Absicht, künftig im Deutsche Tourenwagen Masters (DTM) antreten zu wollen. Wie das Unternehmen mitteilte, hat der Vorstand der BMW AG in der vergangenen Woche „eine positive Grundsatzentscheidung für ein Engagement des Unternehmens“ in der DTM ab 2012 getroffen.

Die endgültige Zusage steht aber noch aus. Sie soll „im Jahresverlauf“ erfolgen und ist an das neue DTM-Reglement geknüpft, an dem BMW bereits mitarbeitet. Zu den Bedingungen der Münchner zählen dabei ein noch strikterer Sparkurs und eine größere Seriennähe der DTM-Rennwagen als bisher. Außerdem wünscht sich BMW eine größere Präsenz auf internationalen Märkten; ein erstes Zugeständnis in diese Richtung ist bereits das angedachte diesjährige Saisonfinale in Schanghai.

Auf Grundlage der neuen Regeln will BMW schnell an die Erfolge aus seiner ersten DTM-Epoche anknüpfen. Zwischen 1984 und 1992 hatten die Bayern dreimal den Titelträger (1984, 1987, 1989) der populären Serie gestellt. „Wir werden in den kommenden Monaten auf technischer Seite alle nötigen Vorbereitungen treffen, um uns im Falle eines Einstiegs 2012 aus dem Stand konkurrenzfähig präsentieren zu können“, sagte BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen.

Die künftigen Kontrahenten Audi und Mercedes begrüßten die Absichtserklärung der Münchner. Sie sind seit dem Ausstieg von Opel nach der Saison 2005 die einzigen DTM-Hersteller und suchen seit langem nach einer dritten Marke, um die Attraktivität und Stabilität der Rennserie zu erhöhen.

BMW war in Folge der Finanzkrise nach der Saison 2009 aus der teuren Formel 1 ausgestiegen. Nun wollen sich die Münchner stärker auf den kostengünstigeren Tourenwagensport konzentrieren. „Für uns ist es nur konsequent, nach dem Abschied aus der Formel 1 zu unseren Wurzeln zurückzukehren“, erklärte BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Draeger. Tsp/dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben